Im Werden

Irgendwie bin ich dieses Frühjahr in Gelb verliebt…

Dies ist eine der Schriften, die ich von Lucia Oberndorfer in Österreich gekauft habe. Da sie etwas höher ist als die deutschen Schriften, werde ich beim nächsten Druck mal versuchen, die Laufschienen zu tapen um die Walzen etwas anzuheben.

Der Weg zur Karte.

Sieht so einfach aus, ist es aber nicht

1. Schritt: Idee & erster Druck mit Heiterkeit & Optimismus versprühendem Gelb.
2. Schritt: Welcher Text, welche Schriftart in welcher Farbe und wie gestalten??
3. So soll sie aussehen! Türkis liebe ich ja sehr!
4. Schritt: Details. Die kleinen Sonnenpunkte hätte ich natürlich schon gemeinsam mit der großen Sonne drucken können, da hatte ich die Idee aber noch nicht…
5 & 6: Perforieren und Schneiden.
In Ermangelung eines Perforiergerätes dann eben mit der Nähmaschine… TADAAA! Fertig! €5,90 mit Kuvert.

No. 1) Liebe alle, da z.Zt. das Stöbern im Handdruckatelier leider nicht möglich ist, zeige ich euch jetzt mal einige Papeterieartikel. Es sind Letterpress- und Linoldrucke auf Büttenpapier. Mit meinen Geburtstagskarten fange ich an.