Wenn Druckpressen erzählen könnten… Diese hier haben wir gestern aus einer Gefängnisdruckerei abgeholt. Sie war nicht gut beieinander. Mit Hilfe der Maul- und Imbusschlüssel meines wunderbaren Nachbarn, seines Zeichens Uhrmachermeister, habe ich sie auseinander genommen, gereinigt und geölt (wie mein weißes Hemd übrigens auch 🙄) und dann wieder zusammen gebaut. Es geht doch nichts über einen Uhrmacher als Nachbarn (ausser ein Drucker… also ein Drucker wäre auch klasse!).

IMG_20190430_195226_348IMG_20190430_212602.jpg

IMG_20190501_095646.jpg

Uhrmachermeister Rudi Hartl & Blinkfüer Handdruck.

ACHTUNG ACHTUNG 📢 Dieses Wochenende findet ihr mich mit einem Blinkfüer Stand vom 26.4. bis zum 28.4. in der RT-Halle, Regensburg, bei den Erlebnistagen der Traumfabrik. Am Freitag und Samstag bleibt das Handdruckatelier daher geschlossen. Wie immer bekommt ihr aber zumindest meine Karten im „What the Kiosk?“ am Neupfarrplatz (Regensburg) und in der Papeterie „Gänsefüßchen“, Kramgasse 1, Regensburg. See you!

 

sdr

Traumfabrik

 

Kleiner Nachtrag aus dem Dezember: Thomas Muggenthaler vom BR hat eine Reportage gemacht zum Thema „Schreibt heute noch jemand (Weihnachts-)Karten?“ Und mein Handdruckatelier ist porträtiert. Leider ist das atmosphärische Tondokument nicht mehr verfügbar und ich kann euch nur die Anmoderation verlinken..