TUSCH!!

Trommelwirbel: Heute vor genau 21 Jahren sind wir von Berlin nach Regensburg gezogen und damit lebe ich ab morgen hier die bisher längste Zeit meines Lebens… Sowas, dass ich als echter Fischkopf aus dem hohen Norden mal meine zweite – nein Moment mal… Lübeck, Dublin, Berlin, Regensburg – meine VIERTE Heimat in Bayern finden würde, hätte ich ja auch nicht gedacht! Wies einem so geht im Leben…

Sehnsucht

nach Leichtigkeit, Sommer, Sonne und Italien!

Zuerst habe ich die Sonne gedruckt – ihr merkt schon, ich bin sonnenverliebt – dann habe ich die Farbe für Schrift und Vespa gemischt (ich mische immer zuviel Farbe an, aber das Foto gefällt mir). Den ersten Entwurf (Mitte links) habe ich wieder verworfen. Langweilig. Das Endergebnis (erstes und letztes Foto) mag ich. Die kleine Vespa ist übrigens ein altes englisches Klischee aus den 50er Jahren, den Text habe ich aus der Forelle gesetzt.

Auf dem Weg zur Karte II

Da viele von euch den ersten „Weg zur Karte“ so interessant fanden, gibt es hier noch einen Werdegang…

Verschiedene Entwürfe: Welche Schriften? Welche Farbe/n? Und wie aufteilen? Fragen über Fragen. Und ich überlege immer noch, eine zweite Farbe versetzt über die Zeile „andere machen yoga – “ zu drucken… Orange vielleicht??

Die Segel sind gesetzt!

Jetzt ist es amtlich. Die Inzidenzzahl in Regensburg erlaubt die Öffnung ohne Test, jedoch mit Termin und FFP2 Maske. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue!

Handdruck mit historischen Holzlettern auf alter Weltkarte. Handgeschöpftes Büttenpassepartout, gerahmt 40×50 cm, €250,–